Projektwoche 25 Jahre Deutsche Einheit

Sehen, Staunen, Erinnern und Mitmachen

 

Unter diesem Motto lief der Tag der offenen Tür am 02.10.2015, an der Oberschule „Geschwister Scholl“ in Schönheide. Nach einer Woche intensiver Beschäftigung mit dem Thema des Projektes „25 Jahre Einheit Deutschlands“ waren besonders die Grundschüler der 4. Klassen mit ihren Eltern eingeladen sich die Ergebnisse in verschieden Klassenzimmern anzuschauen, mit zu rätseln, zu tanzen oder zu genießen.
Die Klasse 5 trug viel Spielzeug aus vergangenen DDR-Tagen zusammen. Die 6. Kassen beschäftigten sich mit der Entwicklung der Schulen seit der Wiedervereinigung und dem Leben der Kinder und Jugendlichen in der DDR. Bei Klasse 7a fand eine Modenschau mit Zeitreise statt, während man bei Klasse 7b im „Konsum“ schlendern konnte. Klasse 8b lud zur Disco ein und bei Klasse 8a gab es Soljanka und Kartoffelsuppe. „Die letzten Tage der DDR“ spielten die Klassen 9 in einem Theaterstück nach, die 10. Klassen luden zum Quiz über die DDR ein und erinnerten an Urlaubsziele ohne Reisefreiheit. Dank vieler Bekannter und Freunde entstand vor der Schule eine ansehnliche Ausstellung von Fahrzeugen aus DDR-Zeiten, von der Schwalbe und Duo bis zum Feuerwehrauto und ZT 303.

Mit diesem Projekt bewarben wir uns bei einem Geschichtswettbewerb vom Kultusministerium in Dresden, den wir gewannen. Der damit verbundene Preis ermöglichte es, die am besten gestalteten Klassenprojekte auszuzeichnen. Der erste Platz ging an den „Konsum“ der Klasse 7b, die mit einem Bonus für die Klassenkasse rechnen kann.
Wir bedanken uns bei allen Eltern und Verwandten, die mit geholfen haben, dass unsere Schüler dieses Geschichtsprojekt so interessant und authentisch erleben konnten.

Team der Oberschule Schönheide